Pocket Letter, die erste...

21:03

...wie vielleicht schon ein paar von euch mitbekommen haben, habe ich wieder eine neue Sucht entwickelt!
Da ich schon seit meiner Jugend Brieffreundschaften habe, fand ich die Idee natürlich total toll und habe dann schnell, dank Facebook, auch nette Menschen gefunden, die mit mir tauschen möchten.

Ich habe heute meine ersten zwei Pocket Letter verschickt, einer hier innerhalb Deutschlands und der andere in die USA, ich hoffe der Poststreik macht mir keinen Strich durch die Rechnung!

Hier zeige ich euch mal meinen ersten Pocket Letter den ich von Katja bekommen habe, ich habe mich total gefreut und das Thema ist auch eins, das ich total mag; also liebe Katja, nochmal vielen lieben Dank!!!



So schön verpackt habe ich den Letter aus dem Umschlag genommen





Das ist die Rückseite

Und so sieht es dann ausgepackt aus

Für diejenigen die Pocket Letter nicht kennen, eine kurze Erklärung.
Man gestaltet eine Seite oder nimmt Scrapbookreste und packt diese in Sammelhüllen und gestaltet diese, wie man möchte. Es gibt Pocket Letter die man nach Themen gestalten kann und man kann, muss aber nicht, in die Rückseite dann kleine Goodies packen, die man dann entweder drin lässt oder eben zum Gestalten anderer Pocket Letter oder Karten benutzt.
Ich finde es eine tolle Idee; man kann Papierreste nutzen und lernt noch nette Menschen kennen und bekommt so Sachen, die man vielleicht nie bekommen würde, weil man eben nicht so viele Möglichkeiten hat wie andere Länder!

Ich mache das defintiv weiter und hoffe, dass ich mich auch da noch weiter entwickeln werde!

Wie findet ihr denn die Idee?

Liebe Grüße Corinna

You Might Also Like

0 Kommentare